Zum Inhalt springen

Monatsarchiv: Februar 2016

Andreas Stoch: CDU erkannte Veränderungen nicht

Bericht der Schwäbischen Zeitung, Lokalausgabe Tettnang vom 25.02.2016

Kultusminister spricht in Meckenbeuren über über Bildungssysteme, die die Jugend fit machen

Den besten Kultusminister den wir je hatten“, stellte SPD-Landtagskandidatin Heike Engelhardt am Mittwoch in den „Lebensräumen für Jung und Alt“ in Meckenbeuren vor. Dorthin war Andreas Stoch gekommen, um mehr als zwei Stunden Wahlkampf zu machen und mit Interessierten über Bildungssysteme zu sprechen, die die Jugend fit machen. Anmerkung von Bürgermeister Andreas Schmid (CDU): „Die SPD ist nicht so schlimm wie manche denken“.

Heike Engelhardt kämpferisch

In der Schwäbischen Zeitung vom Mittwoch, den 17.02.2016 wurde Heike Engelhardt portraitiert.

Man kann sich Vergnüglicheres vorstellen, als im rabenschwarzen Oberschwaben für die SPD Wahlkampf zu machen. Eine SPD, die bei Sonntagsfragen teilweise nur noch auf 15 Prozent kommt. Aber Heike Engelhardt lässt sich davon nicht beirren. Die 54-jährige Direktkandidatin für den Wahlkreis Ravensburg gibt sich kämpferisch und selbstbewusst.

„Manche Frauen wollen wachgeküsst werden wie Dornröschen. Aber der Prinz kommt nie“, meint die Ravensburgerin. Deshalb kam sie von selbst auf die Idee, für den Landtag zu kandidieren. In Ermangelung von Gegenkandidaten war die Nominierung auch keine große Sache. „Ich kann nicht immer darüber jammern, dass zu wenig Frauen in Führungspositionen sind, aber selbst nichts tun.“

Chancengleichheit: Es gibt noch viel zu tun

Juhu, es ist vollbracht! Als eines der letzten Gesetze in dieser Legislaturperiode hat heute die Landesregierung das novellierte Chancengleichheitsgesetz verabschiedet. Fünf Jahre lang wurde gefordert, getüftelt, formuliert, gerungen, diskutiert. Noch […]

Zur Werkzeugleiste springen